Sukhothai historical park

WARUM „THAIISTIK“ STUDIEREN?

Als das einzige nicht kolonialisierte Land Südostasiens, verfügt das Königreich Thailand auch über eine ungebrochene literarische Tradition und eine eigenständige Wissenschaftskultur.

Thaiistik ist die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Sprache, Kultur, Literatur, Geschichte und Gesellschaft Thailands sowie einiger benachbarter Regionen. Die Beschäftigung mit Thailands Gegenwart und Vergangenheit erfordert auch die Einbeziehung anderer Fächerdiziplinen wie zum Beispiel der Ethnologie, Politikwissenschaft, Soziologie, Geographie und den Wirtschaftswissenschaften. Grundlage hierfür ist eine solide Ausbildung in der thailändischen Sprache.

Thailändisch ist als Verkehrssprache in weiten Teilen des südostasiatischen Festlands verbreitet und dient heute in der gesamten Region als Wissenschaftssprache. Insgesamt werden die thailändische Sprache und verwandte Sprachen von mehr als 100 Millionen Menschen gesprochen.

Das Studium der Thaiistik bietet fundierte Kenntnisse in der thailändischen Sprache und Kultur und befähigt darauf aufbauend zur wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit literarischen und historischen Quellen Thailands und benachbarter Regionen, wie zum Beispiel Laos.

Kulturelle Kompetenzen werden in der heutigen, globalisierten Welt großgeschrieben und sind besonders im südostasiatischen Raum zum Verständnis von Kultur, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft unumgänglich. Diese Kompetenzen erwerben Sie mit dem Fokus Thailands im Studium am AAI.

Die nötige Portion von Engagement und Motivation vorausgesetzt, eröffnet das B.A.-Studium in der Thaiistik vielfältige Tätigkeitsfelder im Bereich der Sprach-, Kultur-, und Wissensvermittlung oder der Entwicklungszusammenarbeit und die Möglichkeit zum weiterführenden M.A.-Studium oder zur Promotion – ebenfalls direkt bei uns am Asien-Afrika-Institut.

Für Informationen zum Bachelor-, Master- und Promotionsprogramm klicken Sie gerne auf die weiterführenden Unterseiten.